Puppenkleidung nähen

Puppenkleidung nähen

Wie viel Zeit benötigt man, um ein Puppenset bestehend aus Mütze, Pullover und Hose zu nähen?
Puppenkleidung ist klein, das ist doch bestimmt schnell genäht, so denken viele.

Aber wie sieht es denn wirklich aus? Ich habe meinen Arbeitsaufwand und alle Schritte mal festgehalten.
Das Ergebnis überrascht auf jeden Fall.

Vorbereitung: 25 Min.
Stoff bügeln, die einzelnen Teile (8 Stück) und die Bündchen (7 Stück) zuschneiden

Nähen mit der Overlook: 45 Min.
Schulter zusammen nähen, Ärmel einsetzen, Ärmel sowie Vorder- und Rückenteil schließen, Mütze zusammen nähen, 4 Seiten der Hose und zum Abschluss die Beine in einem Rutsch. So schnell ist der Rutsch aber nicht. Alles muss korrekt sitzen, dazu verwende ich Stoffklammern. Aus Sicherheitsgründen werden keine Stecknadeln eingesetzt. Nähte die aufeinander treffen, werden vorher mit der Nähmaschine kurz fixiert, damit sie sich nicht verschieben.

Jetzt geht es an die Nähmaschine: 45 Min
Alle Bündchen werden geschlossen. Da die Umfänge sehr klein sind, fixiere ich Naht auf Naht und die gegenüberliegende Mitte mit ein paar Stichen an der Kleidung. Das wird also am Hals, an den Ärmeln, Hosenbund, Beinen und am Mützenrand so durchgeführt.

Overlook: 10 Min.
Halsrand, Hosenbund und der Mützenrand werden mit der Overlook versäubert. Gleichzeitg ist es eine zusätzliche Naht für gute Haltbarkeit. Die Fäden müssen bei der Overlook vernäht werden.

Abschluss: 10 Min.
Zum Schluss wird der Halsrand noch mal abgesteppt, der Saum des Pullovers genäht und ein Etikett in die Hose genäht.

Das sind also vom Zuschnitt bis zur Fertigstellung 2 Stunden und 15 Minuten. Vielleicht könnte man schneller sein, aber ein großer Zeitaufwand sind einfach die Bündchen. Aber wenn ich im Anschluss das Ergebnis sehe, finde ich, dass es sich gelohnt hat.

Puppenkleidung Babypuppe mit Flieger

Nach oben scrollen